+++ Alle Fotos auf der Seite RadoArt-Media sind honorarpflichtig und dürfen nur mit ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung verwendet werden. Private Personen erhalten keine Fotos unserer Seite. Buchen Sie unsere Leistung über das Kontaktformular oder kontaktieren Sie uns einfach. +++

Am Samstag und Sonntag haben wir uns nach Dortmund in die Westfalenhalle 8 aufgemacht um uns von der Messe "we Love Wedding" berauschen zu lassen. Wir erwarteten viele schöne Widges für Hochzeitspaare und eine Messe wo man sich evtl. auch etwas länger aufhalten konnte. Doch mit Eingang in die Halle wurden wir etwas enttäuscht. Die Westfalenhalle 8 war zwar mit Ausstellern gefüllt, jedoch fehlte das Gewisse etwas was jemanden in Hochzeitsstimmung auch weiterhin die Vorfreude zu geben. Stattdessen alles trist und unromantisch eingerichtet. Es gab zwar Fotografen und Goldschmiede und auch Aussteller die Hochzeitskleider präsentierten, aber ein richtiges Anschauen war dort nicht möglich, da Sie Reihe in Reihe hingen und somit für die Kunden überhaupt keinen Zugriff hatten. Für uns ist auch eine gute Berichterstattung möglich gewesen, wie wir es Euch gerne gezeigt hätten. Wir hätten Euch schon gerne schöne Brautkleider gezeigt, aber es herrschte bei den Hochzeitskleidern bis auf einen Hersteller aus Wuppertal ein absolutes Fotoverbot was wir bei so einer Messe nicht verstehen können. Hochzeitskleider werden nicht auf einer Messe neu erfunden. Oder ist es die Angst vor der Konkurrenz aus dem Internet? Zum Glück rettete der Aussteller "Marie-Amour" die Ehre der Branche und zeigte uns einige schöne Kleider die auch fotografiert werden durften. Die Messe, könnte schon eine Bereicherung sein für Dortmund, jedoch nicht in dieser Konstellation und bei einem Eintritt von 15 Euro. Viele Besucher waren sehr enttäuscht und wir hoffen dass der Veranstalter sich diese Kritik zu Herzen nimmt, damit der schönste Tag im Leben auch bei so einer Messe geschürt wird. Im Großen und Ganzen, hat die Messe schon Potential. Nur dieses sollte bitte ausgeschöpft werden.

Foto&Text: Andreas Radosewic / RadoArt-Media


 

Zum Seitenanfang